Nierenschmerzen

August 08, 2011Posted by Someone

 

 

Nierenkolik Symptome

 

Die Nierenkolik hat für den Mediziner sehr typische Beschwerden, die als Symptome bezeichnet werden. Bei den meisten Menschen kommt es zu einen krampfartigen Zusammenziehen des Nierenmuskels. Dies führt dann zu sehr starken Nierenschmerzen und kann zu einer großen Belastung beim Patienten werden.

Als weitere Symptome, sind immer wieder Appetitlosigkeit, Übelkeit, und Fieber zu bemerken. Diese Beschwerden sind aber nicht typisch für eine Nierenerkrankung, sondern können auch andere Krankheiten begleiten. Eine ehr typische Symptomatik sind eher Schmerzen, die beim Druck auf die Niere heftiger werden oder solche, die sich bis in die Geschlechtsteile oder den Unterleib verlagern.

Da die Nierenschmerzen sehr heftig sein können, kann es dazu führen, dass der Betroffene sich erbrechen muss oder sogar Herzprobleme bekommt.

Charakteristisch für eine Nierenkolik ist der zyklische Verlauf. Dieser ist entweder minutenweise oder stundenweise beim Patienten zu beobachten, was über längere Zeit den gesamten Körper, sehr in Mitleidenschaft zieht.

Je schneller ein Arzt aufgesucht wird und je schneller die Gründe für die Nierenkolik gefunden werden, desto schneller ist der Patient wieder schmerzfrei, da ihn geholfen werden kann. Eine Nierenkolik hat immer eine meist schwere Funktionsstörung der Niere, als Ursache und somit muss diese Grundlage ausgeschaltet werden, um den Patienten bei der Genesung des Körpers zu helfen.

Um die Symptome einzugrenzen und die Entstehung zu lokalisieren, gibt es viele Möglichkeiten und auch Geräte, die dies ermöglichen. Gott sei Dank ist die Technik gerade im Bereich der Medizin sehr weit fortgeschritten und somit kann sich jeder Mensch, der Nierenkoliken hat, auf eine schnelle Diagnose und effiziente Hilfe verlassen.